Grüne Enchiladas mit Hähnchen

Kennt ihr das? Ihr kauft einen Paprika Mix aus roter, gelber und grüner Paprika, zuerst braucht man dann die rote Paprika auf, dann die gelbe aber die grüne bleibt dann irgendwie tagelang im Kühlschrank liegen und man weiß einfach nicht was man mit ihr machen soll, da ja auch nicht jeder auf diesen etwas bitteren Geschmack steht. Hier kommt die Rettung: Grüne Enchiladas. Die sind so lecker, ihr werdet sogar bald nur noch grüne Paprika kaufen 😉

Enchiladas sind gefüllte Tortillas, die in einer Soße und mit ganz viel Käse überbacken werden. Dieses Exemplar hier ist mit Hähnchen und Cheddar gefüllt und von einer leckeren grünen Paprikasoße umgeben. Wer es lieber vegetarisch mag, kann das Hähnchen auch einfach durch Kidneybohnen ersetzen. Die leicht bittere grüne Paprikanote passt perfekt zum würzigen Käse und wird selbst grüne-Paprika-Hasser überzeugen. Für authentische grüne Enchiladas verwendet man eigentlich verschiedene grüne Chilis und keine Paprikaschoten. Diese sind allerdings hier in Deutschland nur schwer zu bekommen, doch ich gebe mich auch mit dieser eingedeutschn Version zufrieden. Die Zubereitung ist auch total einfach. Aber seht selbst:

Und so wirds gemacht:

Heize den Backofen auf 180°C vor. Schnibble Parika, grüne Chili, Zwiebeln und Knoblauch. Hier reicht es ziemlich grob zu schneiden, denn das ganze Gemüse kommt danach sowieso in den Mixer. Ich hatte hier übrigens noch eine grüne Tomate, die ist optional, macht das ganze aber noch etwas saftiger. Pack alles auf ein Backbleck und betreufle es mit Olivenöl und würze das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel. Kreuzkümmel ist definitiv der Star der mexikanischen Küche, also würde ich das auf keinen Fall weglassen. Das gleiche wie mit dem Gemüse machst du dann nochmal mit dem Hähnchen: mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel mischen und ab damit aufs Backblech. Das ganze kommt dann für 15 Minuten in den Ofen, bis das Hähnchen durch ist und alle Zutaten schöne Röstaromen bekommen haben.

Genauso einfach wie es losging geht es nun auch weiter. Gebe nun das Gemüse zusammen mit frischer Petersilie und Koriander und etwas Oregano in einen Mixer und innerhalb einer Minute habt ihr eine schöne grüne Salsa. Falls euch die Salsa zu dickflüssig ist, könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben.

Msicht nun alles für eure Füllung zusammen: Hähnchen, ein Drittel eurer Salsa und die Hälfte des Käses. Und schon können die Tortillas befüllt werden. Ich verwende übrigens Mais-Tortillas. Die findet ihr in großen Supermärkten in der glutenfreien Abteilung. Nicht nur sind die Maistortillas in der mexikanischen Küche viel geläufiger, sie saugen sich vor allem auch nicht so mit der Soße voll wie Weizentortillas. Ihr könnt das Gericht natürlich auch mit Weizentortillas machen, diese könnten dann aber etwas matschiger werden als die Maistortillas. Außerdem habe ich die Tortillas in einer heißen Pfanne ohne Öl kurz erwärmt, damit sie ein paar schwarze Stellen und somit Röstaromen bekommen. Wenns bei euch mit der Zeit aber knapp wird, kann man den Schritt auch weglassen. Nachdem ihr die Tortillas befüllt habt, legt ihr sie mit der Naht nach unten in eine Auflaufform und gebt die restliche grüne Salsa darüber. Zum Schluss noch den restlichen Käse drauf und für 30 Minuten ab in den Ofen.

Mit ein paar frischen Kräutern bestreuen und servieren. Frische Avocado oder Sour Cream passen übrigens super dazu.

Hier gehts zur Kurzversion:

Anleitung:
1. Backofen auf 180°C vorheizen.  

2. Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Chili grob schneiden. Auf ein Backblech legen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwas Olivenöl darüber geben und alles kurz auf dem Backblech zusammenmischen, damit alles gleichmäßig mit den Gewürzen und dem Öl überzogen ist. Etwas Platz auf dem Backblech für das Hähnchen lassen. Das Hähnchengeschnetzelte in eine Schüssel geben und ebenfalls mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Olivenöl vermengen. Direkt auf das Backbleck geben oder in eine ofenfeste Form neben das Gemüse stellen. Im Ofen circa 20 Minuten garen bis das Hähnchen durch ist und das Gemüse angeröstet ist.  

3. Paprika, Zwiebeln, Chillies und Knoblauch zusammen mit den frischen Kräutern und Oregano mit Hilfe eines Mixers pürieren. Falls die Masse zu dickflüssig ist, etwas Brühe hinzufügen.  

4. Das Hähnchen zusammen mit einem Viertel des pürierten Gemüses und einem Drittel des Käses in einer Schüssel vermengen.  

5. Die Tortillas kurz in einer heißen Pfanne ohne Öl erhitzen, bis sie ein paar schwarze Stellen bekommen. Dann auf einen Teller legen und mit der Hähnchenmasse befüllen und aufrollen. Mit der Naht nach unten in eine Auflaufform geben.  

6. Nun den restlichen Teil des pürierten Gemüses über die aufgerollten Tortillas geben und mit dem restlichen Käse bestreuen. Für circa 30 Minuten im Ofen backen bis der Käse schön knusprig ist.   7. Mit frisch gehacktem Koriander bestreuen und servieren. Dazu passt frische Avocado oder ein Sour Cream Dip.  
Nährwertangaben pro Portion: kcal: 662             KH: 35,8g            EW: 51,7g           F: 37,5g  

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s