Pancake Cereal

How cute are these tiny pancakes, aka pancake cereal? Let me tell you, they’re not only cute but also dairy-free, sugar-free, have no wheat and they are extremely delicious and fluffy. I like to pair them with coconut yogurt, berries or fruit and maple syrup but of course you can also enjoy them the classic way with just maple syrup and butter. The only thing I would not recommend, though, is eating them like actual cereal with milk as they will soak up the liquid like little sponges. Unless you are a fan of soggy cereal, which I am definitely not!


Wie süß sind denn bitte diese winzigen Pancakes, auch bekannt als Pancake Cereal? Sie sind übrigens nicht nur süß anzusehen, aber sie sind auch frei von Milch, Zucker und Weizen. Dazu sind sie auch noch extrem lecker und schön fluffig. Ich kombiniere sie gerne mit etwas Kokosjoghurt, Beeren oder Früchten und Ahornsirup, aber wer es lieber klassischer mag kann sie auch ganz einfach mit Ahornsirup und Butter genießen. Das Einzige, was ich nicht empfehlen würde, ist es sie tatsächlich wie Müsli, also mit Milch, zu essen, da die kleinen Dinger die Flüssigkeit aufsaugen werden wie kleine Schwämmchen. Es sei denn ihr mögt durchweichtes Müsli, was bei mir definitiv nicht der Fall ist.

Here’s what you need to make pancake cereal

flour: I used spelt flour. You can of course also use regular flour or if you want to keep it gluten free you can try it with buckwheat flour.

milk: Any plant milk or regular milk works great here. You can even use buttermilk or kefir.

egg: What are pancakes without egg? Well, if you don’t want to consume eggs you can leave it out (while also leaving out some flavor) and instead use a little bit more milk.

baking powder: This is so important to make the pancakes nice and fluffy.

oil: You also want some kind of fat in your pancake batter. I used coconut oil but the traditional option would be butter.

salt: Even if this is a sweet dish, we still need some salt for the taste.

sugar: I don’t add sugar to my pancakes because I feel that they don’t really need it. You eat them with fruit and maple syrup anyway, so that’s what adds sweetness to the dish.


Das brauchst du, um Pancake Cereal zu machen:

Mehl: Ich habe Dinkelmehl verwendet, aber du kannst natürlich auch normales Weizenmehl nehmen. Wers gern glutenfrei hat, kann es mit Buchweizenmehl probieren.

Milch: Pflanzendrink oder Kuhmilch, beides geht problemlos und hängt von eurem Geschmack ab. du kannst sogar Buttermilch oder Kefir verwenden.

Eier: In Pancakes gehören einfach Eier. Wer trotzdem lieber auf Eier (und den zusätzlichen Geschmack) verzichtet, fügt etwas mehr Flüssigkeit zum Teig hinzu.

Backpulver: Auf keinen Fall vergessen, denn dadurch werden die Pancakes schön fluffig.

Öl: Du brauchst auch irgendeine Form von Fett. Ich habe Kokosöl verwendet, der klassische Weg wäre Butter.

Salz: Auch wenn dies ein süßes Gericht ist, gehört etwas Salz für einen ausgewogenen Geschmack hinzu.

Zucker: Ich verwende keinen Zucker in meinen Pancakes, denn ich denke, dass sie das nicht wirklich nötig haben. Man ist sie ja ohnehin mit Früchten und Ahornsirup und das sorgt schon für die nötige Süße.

Here’s the recipe:

Pancake Cereal
Ingredients for 3 servings:
1 cup of spelt flour
3/4 cup of almond milk
1 egg
2 Tbsp coconut oil, melted
1 Tsp baking powder
1/4 Tsp salt
Vanilla extract
Instructions:
Combine the dry ingredients in a bowl and whisk to make sure there aren’t any lumps. Then pour in the liquid ingredients and whisk again until the batter is smooth. Transfer the batter into a squeeze bottle or a ziplock bag in which you cut a tiny whole.

Heat a nonstick pan over medium-high heat. Squeeze small dots into the pan. When they start to form bubbles you can flip them with a spatula or very carefully with a fork. Remove them from the pan when they are golden brown from both sides.
Pancake Cereal
Zutaten für 3 Portionen:
1 cup /150g Dinkelmehl
3/4 cup / 200ml Mandelmilch
1 Ei
2 EL Kokosöl, geschmolzen
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz
Vanilleextrakt
Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verühren, sodass keine Klumpen mehr da sind. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren. Die Masse in Spritztuben füllen oder in einen Gefrierbeutel, in dem eine Ecke einschneidet.

Eine beschichtete Pfanne auf mittel-hoher Hitze erwärmen und die Pancakes in kleine Pünktchen in die Pfanne spritzen. Sobald sich Blasen auf der Oberseite bilden, die Pancakes umdrehen. Sobald sie von beiden Seiten gold-braun sind, aus der Pfanne nehmen.

Latest posts:

3 Comments Add yours

  1. Geri Lawhon says:

    Kind of a nest idea that would go over with kids. Thanks.

    Liked by 2 people

    1. Food for you says:

      I’m glad you like them. These are a real hit for kids!

      Liked by 2 people

  2. kiki290976 says:

    Delicious! 👌

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s