Olive Oil Muffins // Olivenöl-Muffins

If you haven’t heard of the famous bomb ass olive oil cake from the Los Angeles based bakery Little House Confections then this is a sign that you probably spend a little bit less time on Instagram than I do. This cake has been all over social media lately and seems to be a Hollywood stars’ favourite. Here’s my take on a healthier version of an olive oil cake and to make it even more fun, I made muffins instead of a cake. These olive oil muffins are dairy-free, wheat-free and use coconut sugar to sweeten them.  And yes, I know what you’re thinking right now: olive oil and cake? Can’t you just use olive oil for savory dishes because of its strong taste? I’ve actually been there, too and had the exact same thought, however, these olive oil muffins really changed my mind. The olive oil gives these muffins a rich und moist texture and you might only taste the smallest hint of olive oil, which actually is balancing nicely with the citrus flavors. These olive oil muffins will definitely be the star of any coffee meeting or party with friends and are even a great conversation starter because no one will believe you that there’s actually olive oil in there AND that they’re healthy!


Wenn du noch nie von dem berühmten Bomb Ass Olivenölkuchen der Little House Confections Bäckerei aus Los Angeles gehört hast, verbringst du wahrscheinlich etwas weniger Zeit auf Instagram als ich es tue. Dieser Kuchen ist in allen sozialen Netzwerken zu sehen und scheint ein echter Hit unter Hollywood Stars zu sein. Hier seht ihr meine Version des Olivenölkuchens und um ein Bisschen mehr Spaß hereinzubringen, habe ich Muffins darauf gemacht. Diese Olivenölmuffins sind frei von Milch und Weizen und sind mit Kokosblütenzucker gesüßt. Und ja, ich weiß genau was du gerade denkst: Olivenöl und Kuchen? Benutzt man wegen seines starken Eigengeschmacks Olivenöl nicht nur für herzhafte Gerichte? Ich habe genau das gleiche gedacht, doch diese Olivenölmuffins haben mich vom Gegenteil überzeugt. Das Olivenöl sorgt für eine herrliche saftige Textur und lässt dich vielleicht nur den kleinsten Hauch von Olivenöl erschmecken. Tatsächlich bildet dieser Geschmack auch eine gute Balance zu den Zitrusaromen. Diese Muffins  werden definitiv der Star bei eurem nächsten Kaffeekränzchen oder bei eurer Party mit Freunden sein und sorgen für ordentlich Gesprächsstoff, denn niemand wird dir glauben, dass in diesen Muffins tatsächlich Olivenöl drin ist UND dass sie sogar gesund sind!

Here’s what you need to make olive oil muffins

Olive oil: This is, of course, the star of the show and this recipe solely relies on olive oil as its source . No butter needed. You can even infuse your olive oil with rosemary by heating up your olive oil and let a rosemary sprig sit in there for 20 minutes. This will make the muffins even more flavorful, however, not everybody likes the taste of rosemary in sweet dishes.

Flour: The original version obviously uses all purpose flour but I decided to use a mixture of almond flour and spelt flour. This makes these muffins free of wheat and increases the amount of protein and healthy fats. If you want to keep it gluten free I suggest using fine corn flour like Masa Harina instead of the spelt flour.

Milk: You can use any type of milk you want, plant or dairy.

Sugar: I used coconut sugar in my muffins but you could also just use regular sugar or also liquid sugar alternatives like honey or maple syrup. If you use liquid sweeteners you will have to adjust the measurements slightly. More on that in the recipe. I actually dusted them with some powdered sugar to make them look nice, but I think a little powdered sugar doesn’t kill nobody.

Eggs: I have not tried this recipe with vegan alternatives like flax egg. Tell me in the comments if you did!

Citrus: The original version uses orange but I prefer to use lemon but you can even use lime. This gives this cake some extra flavor and contrasts nicely with the richness of the olive oil

Advertisements

Das brauchst du, um Olivenölmuffins zu machen

Olivenöl: Natürlich ist das der Star dieser Muffins und auch unsere einzige Fettquelle in diesem Teig. Keine Butter wird benötigt. Du kannst das Olivenöl sogar mit Rosmarin geschmacklich erweitern, indem du das Olivenöl erwärmst und einen Rosmarinzweig darin für 20 Minuten marinieren lässt. Das bringt noch mehr Geschmack in die Olivenölmuffins, aber beachte auch, dass glaube ich nicht jeder so sehr auf Rosmaringeschmack in Süßspeisen steht.

 Mehl: Im Originalrezept wird natürlich gewöhnliches Weizenmehl verwendet aber ich habe mich dafür entschieden eine Mischung aus gemahlenen blanchierten Mandeln und Dinkelmehl zu verwenden. So sind die Muffins frei von Weizen und sind reicher an Proteinen und gesunden Fetten. Wenn du die Muffins glutenfrei haben möchtest, empfehle ich dir feines Maismehl, z.B. Masa Harina, anstatt des Dinkelmehls zu verwenden.

Milch: Jede Art von Milch, ob pflanzlich oder Kuhmilch, funktioniert hier wunderbar.

Zucker: Ich habe in diesen Muffins Kokosblütenzucker verwendet aber natürlich kannst du auch normalen Zucker verwenden oder flüssige Zuckeralternativen wie Honig oder Ahornsirup. Wenn du flüssige Süßungsmittel verwendet muss die Menge etwas angepasst werden, aber mehr dazu findest du im Rezept. Ich habe sie dann aber doch noch mit etwas Puderzucker bestreut, aber ich denke die kleine Menge Zucker wird einen auch nicht umbringen.

Eier: Ich habe diese Muffins noch nicht als vegane Alternative mit Leinei probiert, aber erzähls mir in den Kommentaren, falls du Erfahrung damit hast!

Citrusaromen: Das Original verwendet Orangenaromen, ich bevorzuge allerdings Zitrone, aber Limette passt bestimmt auch super. Das gibt dem Kuchen noch mehr Geschmack und ist ein guter Gegenspieler zum reichhaltigen Olivenöl.

Advertisements

Here’s the recipe:

Olive Oil Muffins
Ingredients for 12 muffins
3 eggs
1 cup / 120g coconut sugar (or 3/4 cup or 100g honey or maple syrup)
1/4 cup / 50g olive oil
1/2 cup / 100g milk: dairy or plant
1/2 cup/50g spelt flour
1 cup / 100g almond flour
1 tsp baking powder
Juice and zest of one lemon
Method:
1. Preheat the oven to 320°F/160°C.

2. Whisk together sugar and eggs until the color turns a little bit lighter. Then, add olive oil and milk.

2. Sift in your dry ingredients and keep whisking. Finnally, add the orange zest and juice.

3. Line a muffin tin with muffin liners and scoop the batter into the muffin liners so that they’re 3/4 filled.

4. Bake for 30-40 minutes and let cool afterwards.

5. Dust with powdered sugar upon serving and decorate with a little rosemary twig.

Tip: You can of course also bake this batter in a cake pan to make a cake instead of muffins.
Nutritional information per muffin:
kcal: 162 carbs: 13g protein: 4g fat: 10g


Hier gehts zum Rezept:

Olivenöl-Muffins
Zutaten für 12 Muffins
3 Eier
1 Tasse/ 120g Kokosblütenzucker (oder3/4 Tasse bzw. 100g Honig oder Ahornsirup)
1/4 Tasse/ 50g Olivenöl
1/2 Tasse/ 100g Milch oder Pflanzendrink
1/2 Tasse/50g Dinkelmehl type 630
1 Tasse/ 100g gemahlene blanchierte Mandeln
1 TL Backpulver
Saft und Zeste einer Bio Zitrone
Zubereitung:
1. Ofen auf 160°C vorheizen.

2. Zucker und Eier mit einem Handmixer verquirlen, bis die Farbe heller wird. Dann, Olivenöl und Milch zugeben und weiter mixen.

2. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver sieben und langsam zugeben. Zum Schluss noch Zitronenzeste und -saft dazugeben und vermengen.

3. Eine Muffinbackform mit Muffinförmchen bestücken und zu 3/4 mit Teig befüllen.

4. Für 30-40 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

5. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit Rosmarinzweigen dekorieren.

Tipp: Natürlich kannst du den Teig auch in einer Kuchenform backen um daraus einen Kuchen anstatt Muffins machen.
Nährwertangaben pro Muffin:
kcal: 162 Kohlenhydrate: 13g Protein: 4g Fett: 10g
Advertisements
Advertisements

Latest post:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s