Pistachio loaf cake // Pistazienkuchen

If you think that loaf cakes are boring, then allow me to convince you otherwise. This pistachio loaf cake includes indulgent pistachio butter and is topped with rich dark chocolate, crushed pistachios and dried rose petals. I think that’s as fancy as a loaf cake can get and I love it. The nutty flavor of the pistachios just tastes amazing in combination with the dark chocolate and thanks to these two ingredients, this cake is actually packed with healthy oils and antioxidants. And while looking pretty fancy, it’s actually so easy to prepare, because you just have to mix all ingredients together and bake them in a loaf pan. This decadent cake is just perfect for any situation – from family gatherings to a cozy Sunday afternoon.

Advertisements

Wenn du glaubst, dass Kastenkuchen langweilig sind, dann lass mich dich vom Gegenteil überzeugen. Dieser Pistazienkuchen enthält verführerisches Pistazienmus und einen Guss aus dunkler Schokolade, der mit zusätzlichen Pistazien und getrockneten Rosenblättern gekrönt wird. Noch extravaganter geht’s wahrscheinlich nicht bei einem Kastenkuchen. Der nussige Geschmack der Pistazien schmeckt fantastisch in der Kombination mit der dunklen Schokolade und dank dieser beiden Zutaten hat der Kuchen einen hohen Anteil an gesunden Fetten und Antioxidantien. Und obwohl er ziemlich extravagant aussieht, ist er richtig einfach in der Zubereitung, denn dies ist ein einfacher Rührkuchen, bei dem man alle Zutaten einfach nur zusammenrühren muss um sie dann in einer Kastenform zu backen. Dieser dekadente Kuchen ist einfach perfekt für jede Situation – von Familienfest bis zum gemütlichen Sonntagskaffee.

What do you need for this pistachio loaf cake?

pistachio butter: while you see more and more nut butters finding their way into the supermarkets, it can be quite tricky to find pistachio butter, so I bought mine on the internet. I admit, it can be quite pricey, but the unique flavor of this pistachio butter is absolutely worth the treat.

oil: the pistachio butter is already high in oils, however, we only want to use the pistachio butter sparingly as it is quite pricey. That’s why I added some additional oil. I used avocado oil, but you can of course also use butter or margarine.

flour: I prefer baking with spelt flour, but regular flour also works great on this cake.

sugar: I’m trying to avoid refined sugar, so I used maple syrup in this load cake. You can also use agave nectar instead, but then you have to lessen the amount slightly as it is a bit sweeter than maple syrup. If you want to bake this cake with regular sugar, you just use the same amount as maple syrup.

glaze: to create this beautiful and rich glaze, simply combine your favorite dark chocolate with some coconut oil. The coconut oil will allow the chocolate to set faster and it will make the chocolate crack less when cutting.

toppings: Add some freshly crashed pistachios on top of the glaze to represent the pistachio flavor of the cake. That way people will immediately recognize this cake as a pistachio cake. I also added some pink rose petals because they just look so pretty in combination with the green pistachios.

Advertisements

Was braucht man für diesen Pistazienkuchen?

Pistazienmus: Während immer mehr verschiedene Sorten von Nussmus ihren Weg in den Supermarkt gefunden haben, kann es immer noch recht schwierig sein pures Pistazienmus (ohne zugesetzten Zucker oder Fett) im Supermarkt zu finden, also habe ich meins im Internet gekauft. Zugegeben, Pistazienmus ist schon etwas teurer, aber der einzigartige Geschmack ist es absolut wert, sich das mal zu gönnen.

Öl: Das Pistazienmus hat schon einen hohen Anteil an Fett, allerdings wollen wir ja nicht zu verschwenderisch mit unserem kostbaren Pistazienmus umgehen und fügen noch zusätzlich etwas Öl hinzu. Ich habe mich für ein pflanzliches Öl wie Avocado-öl entschieden, aber natürlich kann man hier auch Butter oder Margarine verwenden.

Mehl: Ich backe am Liebsten mit Dinkelmehl, aber dieses Rezept funktioniert natürlich auch wunderbar mit regulärem Weizenmehl.

Zucker: Ich versuche ja raffinierten Zucker zu vermeiden und habe deswegen für dieses Rezept auf Ahornsirup zurückgegriffen. Agavendicksaft wäre auch eine gute Alternative, in dem Fall müsstest du die Menge etwas reduzieren, da Agavendicksaft noch etwas süßer als Ahornsirup ist. Wer trotzdem gerne raffinierten Zucker nimmt, nimmt einfach die gleiche Menge wie Ahornsirup.

Schokoguss: Nimm einfach deine Lieblingstafel dunkle Schokolade und mische sie mit etwas Kokosöl um diese verführerische Glasur zu zaubern. Das Kokosöl lässt den Schokoguss schneller trocknen und verhindert auch, dass beim Schneiden Schokosplitter abfallen.

Toppings: Frische Pistazien machen sich sehr gut auf diesem Kuchen, denn diese repräsentieren den Pistaziengeschmack. So sieht jeder gleich, was im Kuchen drin ist. Die pinken Rosenblüten sehen so schön aus in Kombination mit der grünen Farbe der Pistazien.

Here’s the recipe:

Pistachio loaf cake
Ingredients:
Cake
3 eggs
3/4 cup or 210g maple syrup
1/4 cup or 50g vegetable oil or butter
1/2 cup or 120g pistachio butter
1 cup or 230ml (plant) milk
2 cups or 240g spelt flour
1 tsp baking powder
pinch of salt

Glaze
50g of dark chocolate, e.g. 70%
1 tsp coconut oil

Toppings
1/4 cup crushed pistachios
dried and crushed rose petals
Method:
1. Preheat the oven to 175°C / 350°F.

2. Mix together eggs, sugar, oil and pistachio butter.

3. Sift in flour and baking powder and add a pinch of salt. Mix.

4. Bake for 35-40 minutes and let cool on a cooling rack.

5. Melt the chocolate on a double broiler or in the microwave. Add the coconut oil and pour the glaze over the cake.

6. Crush some pistachio in a mortar and sprinkle them as well as the rose petals on the glaze. Do this immediately after you poured the glaze over the cake so that the toppings will stick well to the glaze. Set aside until the glaze has set.
Advertisements
Pistazienkuchen
Zutaten:
Kuchen
3 Eier
3/4 Tasse oder 210g Ahornsirup
1/4 Tasse oder 50g Planzenöl oder Butter
1/2 Tasse oder 120g Pistazienmus
1 Tasse oder 230ml (pflanzliche) Milch
2 Tasse oder 240g Dinkelmehlr
1 TL Backpulver
Prise salz

Schokoguss
50g dunkle Schokolade, z.B. 70%
1 TL Kokosöl

Toppings
1/4 Tasse Pistazien
getrocknete Rosenblüten
Zubereitung:
1. Ofen auf 175°C vorheizen.

2. Eier, Zucker, Öl und Pistazienmus mit einem Handmixer verrühren.

3. Mehl und Backpulver einsieben und weiter rühren.

4. Für 35-40 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

5. Schokoade in einem Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen und mit dem Kokosöl vermischen. Auf dem Kuchen verteilen.

6. Pistazien schälen und in einem Mörser zerkleinern. Zusammen mit den Rosenblüten auf dem Schokoguss verteilen. Kuchen beiseite stellen bis die Glasur durchgehärtet ist.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s