Mix and Match Granola

Making your granola at home makes a huge difference because I feel that it’s almost impossible to find a granola that is not packed with sugar. If you make it yourself, you have the full control over the amount of sugar or fat you add and you can add all the things you like and leave out the things you don’t like (I’m looking at you, raisins). Anyway, I make my granola slightly different every time I make it so I hesitated to put up a recipe for it. But then I realized, that the measurements actually always stay the same and that I only switch up certain ingredients. So, I figured I give you a mix and match recipe for granola where you can adjust all the ingredients to your liking. And of course, you also get the recipe for the granola you see on this picture here which is a buckwheat and cinnamon granola. Hope you enjoy!

Advertisements

Knuspermüsli, auch als Granola bekannt, selbst zu machen macht einen riesen Unterschied, denn ich habe das Gefühl, dass es schier unmöglich ist im Supermarkt ein Knuspermüsli zu finden, dass nicht gefühlt zur Hälfte aus Zucker besteht. Wenn man es selber macht, hat man selber die Kontrolle darüber, wie viel Zucker und Fett man hinzufügt und man kann die Sachen dazutun die man mag, und die Zutaten, die man nicht so sehr mag (Rosinen dürfen sich gerne angesprochen fühlen) rauslassen. Irgendwie mache ich mein Knuspermüsli aber jedes mal anders und deswegen war ich mir erst mal nicht sicher, ob ich ein Rezept davon hochladen sollte. Doch dann ist mir aufgefallen, dass die Mengenangaben eigentlich immer gleich sind und ich im Prinzip nur die Zutaten austausche. Also habe ich dieses Mix and Match Rezept gemacht, in dem du die Zutaten verwenden kannst, die dir am besten schmecken. Aber natürlich habe ich auch das Rezept für das Knuspermüsli, das ihr auf dem Bild seht aufgeschrieben: ein Buchweizen-Zimt Knuspermüsli.

Here is the mix and match granola formula

1 cup of grain: the most obvious and my most commonly used one is oatmeal. However, I also like to switch things up by using spelt or quinoa flakes.

¼ cup coconut oil: This is what will make the granola crunchy and creates that granola texture that we want. Theoretically, you can use any vegetable oil you like, but I prefer coconut because it adds a mild sweetness to the granola.

½ cup of seeds or nuts: Seeds and nuts provide you with healthy fats and some protein, but most importantly, they’re nice and crunchy and just taste great. My favorite seeds to use are pumpkin or sunflower seeds and my favorite nuts to use in a granola are almonds, cashews or hazelnuts.

½ cup puffed grains: By using puffed grains you add more nutritional value to your granola without making it too heavy or taste too grainy. They just add some light and puffy texture. My favorites are puffed quinoa, amaranth or buckwheat.

1 TBSP of omega 3s: Omega 3 fatty acids are essential to our body function and I like to add them to many meals. In a granola it’s especially easy to add them: Here you have the option between flax seeds, chia seeds or hemp hearts or seeds. They will also add some additional fiber.

A pinch of seasonings: I like to add a pinch of salt to every granola I make. Additionally, you can add a tsp of cinnamon or season mixes like pumpkin spice.

OPTION ¼ cup of honey or maple syrup: If you add some sweetness, your granola will turn out even crispier, but it also adds some additional sugar. I mostly add maple syrup because I like it crispy.

OPTION ¼ cup dried fruit: You can add dried fruit like raisins, cranberries, coconut or strawberries to your granola. Most of the fruit (except of the coconut) will lose some of its flavor while baking, so I don’t add it to my granola. Instead, I just add it to the meal as I prepare it.

Advertisements

Hier ist das Mix und Match Grundrezept:

1 Tasse Getreideflocken: Die offensichtlichste und wahrscheinlich häufigste Getreidesorte sind hier die guten alten Haferflocken. Manchmal tausche ich diese aber durch Dinkel- oder Quinoaflocken aus.

¼ Tasse Kokosöl: Das macht das Knuspermüsli schön knusprig und sorgt für die typische Granola Textur. Theoretisch, kannst du jedes Pflanzenöl verwenden, ich verwende aber am liebsten Kokosöl, da es einen süßlichen Geschmack hat, der gut zum Müsli passt.

½ Tasse Samen oder Nüsse: Diese liefern viele gesunde Fette und etwas Protein, aber am allerwichtigsten: sie sind schön knusprig und schmecken total lecker. Meine liebsten Samen für Müsli sind Kürbis- oder Sonnenblumenkerne und meine Nussfavoriten sind Mandeln, Cashews und Haselnüsse.

½ Tasse gepufftes Getreide: Mit gepufftem Getreide fügt man noch mehr Nährstoffe hinzu ohne dass das Müsli zu schwer wird oder zu sehr nach Getreide schmeckt. Es sorgt einfach für eine leichte und gepuffte Textur! Meine Favoriten hier sind gepuffter Quinoa, Amaranth oder Buchweizen.

1 TL Omega 3: Omega 3 Fettsäuren sind essentiell für unsere Körperfunktionen und man kann sie ganz einfach zu diesem Müsli hinzufügen. Hier hast du die Wahl zwischen Leinsamen, Chiasamen oder Hanfsamen.

1 Prise Gewürze: Eine kleine Prise Salz muss immer sein beim Müsli, aber bei den restlichen Gewürzen habt ihr die Wahl. Man kann z.B. noch einen Teelöffel Zimt oder eine fertige Gewürzmischung wie Pumpkin Pie Spice hinzufügen.

OPTIONAL ¼ Tasse Honig oder Ahornsirup: Durch die zusätzliche Zuckerquelle, wird das Knuspermüsli noch knuspriger, doch auch etwas zuckriger. Ich machs allerdings meistens trotzdem rein, weil ich es gerne knusprig mag.

OPTIONAL ¼ Tasse getrocknete Früchte: Du kannst getrocknete Früchte hinzufügen wie z.B. Rosinen, Cranberrys, Kokosflocken oder Erdbeeren, jedoch verlieren diese, bis auf Kokos, viel Geschmack beim Backen. Ich füge sie lieber später hinzu, wenn ich etwas mit dem Granola zubereite.

Here’s the recipe:

Buckwheat Cinnamon Granola
Ingredients:
1/2 cup oatmeal
1/4 cup coconut oil
1/2 cup pumpkin seeds
1/2 cup puffed buckwheat
1 tbsp flax seeds
1/4 cup maple syrup
1 tsp cinnamon
pinch of salt
Method:
1. Preheat the oven to 180°C or 350°F.

2. Melt the coconut oil in the microwave or on the stove. If you’re using really thick honey, you can add it to the coconut oil and slighty heat that up as well until runny.

3. Add all ingredients to a bowl and stir until evenly combined.

4. Line a backing sheet with parchment paper and evenly distribute the granola on it.

5. Bake for 15 to 20 minutes and stir halfway through. Then remove from the oven and let cool.

6. Store in an airthight container for up to 1 month.

Hier ist das Rezept:

Buchweizen zimt Knuspermüsli
Zutaten:
1/2 Tasse Haferflocken
1/4 Tasse Kokosöl
1/2 Tasse Kürbiskerne
1/2 Tasse gepuffter Buchweizen
1 EL Leinsamen
1/4 Tasse Ahornsirup
1 TL Zimt
Prise Salz
Zubereitung:
1. Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Kokosöl in der Mikrowelle oder auf dem Herd erhitzen bis es flüssig ist. Falls du Honig verwendest der etwas fester ist, diesen auch mit dem Kokosöl erhitzen bis dieser flüssig ist.

3. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Müslimischung darauf verteilen.

5. Für 15 bis 20 Minuten backen bis das Müsli knusprig ist. Nach der Hälfte der Backzeit ein mal das Müsli vermischen. Danach abkühlen lassen.

6. In einem luftdichten Behälter bis zu einem Monat lagern.

More breakfast ideas:

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s