Baked oats with a molten chocolate core // Baked Oats mit flüssigem Schokoladenkern

These baked oats seem to be the newest trend on social media and like most of the current social media viral trends this can be traced back to TikTok. Essentially, these baked oats are a fusion of porridge and a cake and their consistency is somewhere between creamy and fluffy. Videos of these baked oats have gone viral and I totally understand why! I mean, who doesn’t want to have cake for breakfast, plus their texture is just so interesting. The best thing about those videos is the hidden liquid core that is revealed while digging into the oats. Keep reading to find out how to make the classic baked oats with a milk chocolate core as well as some tahini and raspberry baked oats with a white chocolate core.

Advertisements

Diese Baked Oats sind ja der neueste Trend in den sozialen Medien und wie die meisten der aktuellen Trends in den sozialen Medien ist auch dieser auf Tiktok zurückzuführen. Im Prinzip sind diese Baked Oats eine Kreuzung aus klassischem Porridge und einem Kuchen und deren Konsistenz ist irgendwo zwischen cremig und fluffig. Videos dieser Baked Oats sind total beliebt und ich verstehe auch warum, denn wer will denn nicht einen Kuchen zum Frühstück und die Konsistenz ist einfach echt interessant. Das beste an diesen Videos ist, wenn der flüssige Kern der Baked Oats aufgedeckt wird. Lese weiter um herauszufinden, wie man klassische Baked Oats mit einem flüssigen Kern aus Milchschokolade macht und wie man die Tahin-Himbeer Baked Oats mit einem Kern aus weißer Schokolade zubereitet.

How to get a chocolate core?

If you’ve ever tried to make a lava cake, you might know that it’s not so easy to achieve a liquid chocolate core. Well, I know that in 80% of my tries of doing them, the chocolate just completely vanishes after baking. But now I discovered the secret ingredient for perfect chocolate cores: it’s Lindt Lindor truffles. The truffles are big enough not to get mingled in the dough mixture and they also hold their shape better than regular chocolate. The bonus is that there are tons of flavors you can choose from. Just place the truffle in the middle, cover it with the oat mixture and you will end up with a perfect chocolate core.

Do I need any sweeteners for these baked oats?

For these baked oats we add half a banana, which doubles as sweetener as well as texture provider. The chocolate core of course also adds lots of sweetness. If you choose not to add a chocolate core to your baked oats – even though I don’t understand why you wouldn’t, like seriously!? – I would add some additional sweetener like maple syrup or honey.

Adding eggs or not?

I tried the recipe with and without eggs and I must say that I personally prefer the version with eggs. If you use eggs, the consistency will be more cake-like and fluffy. Without eggs the consistency will lean more to a porridge. In the pictures I posted you can see here I made the raspberry baked oats with an egg and the classic baked oats without adding an egg.  As you can see, adding an egg also provides you with a bigger portion. But just compare the pictures and decide for yourself if you want to add the egg or not.

Do I have to add everything into a blender?

You totally don’t have to. you can also just mash up the banana with a fork and mix it together with the other ingredients and bake it like that. This, of course will result in a little bit rougher texture that is going to be more porridge-like. I prefer the fine texture of the blended oats and I just love the smooth crust it creates when baked.

Wie bekomme ich einen flüssigen Schokoladenkern?

Wenn du schon mal versucht hast einen Lava-Kcuhen, bzw. einen Schokokuchen mit flüssigem Kern zu machen, hast du vielleicht schon festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist, einen flüssigen Schokokern hinzubekommen. Also ich kann von mir sprechen, dass es bestimmt in 80% der Versuche bei mir der Fall war, dass der Schokokern nach dem Backen einfach komplett verschwunden ist. Aber nun habe ich das Geheimnis für einen flüssigen Schokokern entdeckt: es sind Lindt Lindor Kugeln. Die Kugeln sind groß genug um sich nicht komplett im Teig zu verteilen und halten ihre Form besser als reguläre Schokolade. Ein großes Extra ist natürlich, dass es sie in so vielen Geschmacksrichtungen gibt. Drück sie einfach in die Mitte deiner Baked Oats, geb noch etwas Teigmischung darauf und als Resultat bekommst du einen perfekten Schokoladenkern.

Muss ich die Baked Oats noch zusätzlich süßen?

Zu den Baked Oats kommt eine halbe Banane, was für Süße als auch Textur sorgt. Natürlich ist der Schokokern ja auch echt süß und man braucht keine zusätzlichen Süßungsmittel. Wenn du allerdings auf den Schokokern verzichten willst – auch wenn ich das nicht wirklich verstehen kann, im Ernst – dann würde ich etwas zusätzliche Süße in Form von Honig oder Ahornsirup beigeben.

Mit oder ohne Eier zubereiten?

Ich habe das Rezept mit und ohne Eier ausprobiert und mag die Version mit Eiern einen kleinen Ticken mehr. Mit Eiern ist die Konsistenz eher wie ein Kuchen und ohne Eier geht sie mehr in Richtung Porridige. In den Bildern die du hier siehst habe ich für die Himbeer Baked Oats Eier verwendet und für die klassischen habe ich darauf verzichtet. Wie du siehst, wird die Portion auch etwas größer, wenn man ein Ei hinzugibt. Aber vergleich einfach die Bilder und entscheide selbst, ob du die Baked Oats lieber mit oder ohne Ei zubereiten magst.

Muss ich alles in einen Mixer geben?

Das musst du absolut nicht. Du kannst auch einfach die Banane mit einer Gabel zerdrücken und dann alles zusammenmischen und so backen. Dadurch bekommen die Baked Oats natürlich eine gröbere Textur, die mehr an Porrdige erinnert. Ich persönlich mag die feine Textur der pürierten Baked Oats und vor allem die schöne glatte Kruste die diese nach dem Backen bekommen.

Here’s the recipe:

Baked Oats
Ingredients for Classic Baked Oats
½ cup oatmeal
½ cup oat milk
½ banana
1 tbsp nut butter, e.g. peanut butter
¼ tsp baking powder
pinch of salt
1 egg (optional, see notes above)
1 chocolate truffle

Ingredients for Raspberry Tahini Baked Oats
substitute nut butter with tahini
add some frozen raspberries to the dough and as decoration on top
use a white chocolate truffle
Method:
1. Preheat oven to 180°C /360°F.

2. Add all the ingredients except the chocolate truffle (and the raspberries) to a blender and blend until smooth.

3. Pour the oat mixture into a ramekin or oven save dish. Place a chocolate truffle in the middle and cover with 1 tbsp of oat mixture. If you make the raspberry baked oats, you can add some raspberries on top as decoration.

4. Bake for 25-30 minutes and enjoy.
Nutritional information per serving (without egg):
kcal:
436 carbs: 53g protein: 11g fat: 18g

Hier gehts zum Rezept:

Baked Oats
Zutaten für klassische Baked Oats
½ Tasse oder 40g Haferflocken
½ Tasse oder 120ml Hafermilch
½ Banane
1 EL Nussmus, z.B. Erdnussmus
¼ TL Backpulver
Prise Salz
1 Ei (optional, siehe Bemerkung oben)
1 Schokokugel

Zutaten für Himbeer-Tahin Baked Oats
ersetze Nussmus mit Tahin
füge gefrorene Himbeeren zum Teig und als Deko hinzu
benutze eine weiße Schokokugel
Zubereitung:
1. Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Alle Zutaten bis auf die Schokokugel (und die Himbeeren) in einen Mixer geben und pürieren.

3. Die Hafermischung in eine kleine Ofenform geben. Die Schokokugel in die Mitte drücken und mit circa 1 EL Teig bedecken. Bei den Himbeer Baked Oats zusätzlich Himbeeren in die Teigmasse geben und mit Himbeeren dekorieren.

4. Für 25-30 Minuten backen und genießen
Nährwertangaben pro Portion (ohne Ei):
kcal:
436 Kohlenhydrate: 53g Eiweiß: 11g Fett: 18g

You might also like:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s