Buttermilk Semolina Pudding // Grießpudding mit Buttermilch

Semolina pudding is one of those comfy and warming dishes that I like to eat as a dessert on colder days. This recipe is for those of you who want to enjoy a delicious semolina pudding in spring and summer. By adding buttermilk, this semolina pudding gets a slight pinch of acidity and just tastes super refreshing. Add some fresh strawberries on top and you get the perfect dish for warmer days that can be enjoyed as dessert or breakfast.

Advertisements

Ein Grießbrei oder -pudding strahl ja so richtig Wärme und Gemütlichkeit aus und ist für mich eher ein Nachtisch für die kälteren Tage. Wer aber auch im Sommer einen Grießpudding genießen will, für den ist dieser erfrischende Buttermilch Grießpudding genau das richtige. Durch die Buttermilch bekommt der Grießpudding eine leichte Säure, die richtig schön erfrischend ist. Dazu noch ein Paar frische Erdbeeren und man hat das perfekte Gericht für wärmere Tage, das man als Nachtisch oder Frühstück vernaschen kann.

Do not overcook buttermilk

Although this recipe is fairly easy, there is one thing that can go terribly wrong and that is if you let the buttermilk cook on high temperature. Like Yogurt, buttermilk can’t handle very high temperatures and will curdle if you bring it to a boil. That is why we first cook the semolina pudding with milk, take the pot from the stove and then stir in the buttermilk – no curdling and smooth consistency guaranteed.

The perfect consistency

The perfect consistency of semolina pudding is totally up to you and you can easily adjust it. First, the cooking time will influence the thickness, so the longer you cook it the thicker it will be. Second, the amount of buttermilk you add will influence the thickness. Just decide for yourself if you rather want to have a stiffer or thinner consistency, but mind that the pudding will thicken up when cooled down.

Advertisements

Buttermilch bitte nicht aufkochen

Obwohl das ein sehr einfaches Rezept ist, gibt es eine Sache die so richtig schief gehen kann und das ist, wenn du die Buttermilch aufkochst. Wie Joghurt, ist Buttermilch nicht besonders stabil bei hohen Temperaturen und wird flocken, wenn du sie aufkochst. Deswegen machen wir den Grießpudding erstmal mit Milch, nehmen den Topf vom Herd und rühren dann die Buttermilch ein – das ergibt keine Flöckchenbildung und eine schöne glatte Konsistenz.

Die perfekte Konsistenz

Die perfekte Konsistenz eines Grießpuddings liegt natürlich im Auge des Betrachters, ist aber ganz leicht anzupassen. Zum einen kann durch die Kochzeit die Konsistenz beeinflusst werden, indem der Pudding fester wird, wenn man ihn länger kocht. Zum anderen beeinflusst natürlich die Menge an Buttermilch, die man zum Schluss dazugibt die Konsistenz. Entscheide also selber ob du lieber einen stichfesten oder eher einen flüssigeren Grießpudding willst, beachte aber, dass der Grießpudding beim Abkühlen noch etwas fester wird.

Here’s the recipe:

Buttermilk Semolina Pudding
Ingredients for 6 small portions:
200ml or 1 cup milk
200-250ml or 1 cup buttermilk
40g or ¼ cup semolina
4 tbsp honey
vanilla extract or vanilla sugar
pinch of salt
2 cups fresh strawberries
optional: gelatin
Method
1. Add milk, honey, vanilla and pinch of salt to a pot and bring to a boil. Stir in the semolina and take the pot from the stove. Stir for 2-3 minutes to make the pudding cool down a little bit and then stir in buttermilk until you reach your desired consistency. The semolina pudding will thicken up a little more while cooling.
 
2. Wash strawberries and remove the stems. Add them to a food processor and blend until smooth. If you want to you can thicken up the strawberry sauce with gelatin according to the instructions on the packaging.

3. Serve semolina pudding immediately with strawberry sauce while still hot or transfer to glasses adding the strawberry sauce on top and let cool down in the fridge for them to thicken up a little more.
 
Nutritional information per serving:
kcal:
77 carbs: 13,4g protein: 3,1g fat: 0,8g

Hier gehts zum Rezept:

Grießpudding mit Buttermilch
Zutaten für 6 kleine Portionen:
200ml oder 1 Tasse Milch
200-250ml oder 1 Tasse Buttermilch
40g oder ¼ Tasse Weichweizengrieß
etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker
4 EL Honig
Prise Salz
2 Handvoll frische Erdbeeren
optional: Gelatine
Zubereitung:
1. Milch, Honig, Vanille und Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Grieß unterrühren und vom Herd nehmen. Für 2-3 Minuten weiterrühren, damit der Grießpudding etwas abkühlt und dann nach die Buttermilch unterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Der Grießpudding wird beim Abkühlen noch etwas fester.

2. Erdbeeren waschen und die Stiele entfernen. In einem Mixer pürieren. Wer mag, kann die Erdbeersoße auch mit etwas Gelatine andicken.

3. Den Grießbrei entweder sofort noch lauwarm mit der Erdbeersoße servieren oder mit der Erdbeersoße on top n Gläschen füllen und kalt stellen damit er noch etwas fester wird.
Nährwertangaben pro Glas (100ml):
kcal:
77 Kohlenhydrate: 13,4g Eiweiß: 3,1g Fett: 0,8g

You might also like:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s