Grilled Red Bell Pepper Pasta // Fusilli mit gegrillter Paprika Soße

Aren’t grilled vegetables just pure sunshine and THE summer dish!? One of my favorite grilled vegetables is grilled red bell pepper. The smoky flavor just compliments the aromatic bell pepper perfectly! There’s a reason why the spice piment d’espelette – a smoky paprika spice from France – is so popular. For this dish, however, you don’t need any fancy spices to create an aromatic feast. This creamy and flavorful red bell pepper sauce will be the perfect companion to your pasta.

Advertisements

Gegrilltes Gemüse ist doch das sommerlichste Gericht überhaupt und Sonnenschein pur. Eines meiner liebsten Grillgemüse ist gegrillte rote Paprika. Der rauchige Grillgeschmack passt einfach perfekt zu den aromatischen Paprikaschoten, und nicht umsonst ist das Piment d’Espelette – ein rauchiges Paprikagewürz aus Frankreich – so bekannt und beliebt. Für dieses Gericht brauchen wir aber keine außergewöhnlichen Gewürze um eine sommerliche Geschmacksexplosion zu zaubern. Diese cremige und aromatische rote Paprika Soße wird der perfekte Begleiter zu jeder Art von Pasta sein.

This recipe is…

– vegan and gluten-free

– perfect to use up leftovers

– high in protein

Advertisements

Dieses Rezept ist…

vegan und laktosefrei

perfekt zur Resteverwertung

reich an Proteinen

Here’s what you need to make this creamy red bell pepper sauce:

Grilled bell pepper: the main ingredient for grilled bell pepper sauce obviously is grilled bell pepper. Ideally, you grill it on a charcoal grill or smoker, so that the bell pepper will be infused with smoky flavor. Just throw some bell peppers on your grill next time you’re having a BBQ and keep them for later to make the sauce. If you don’t want to heat up your grill to make this sauce, you can also just blacken the red bell peppers on a griddle pan or even in your oven. We will use the skins of the bell pepper in this dish, so don’t over roast it.

Other grilled veggies: To boost the flavor even more, we’re going to add grilled onions and garlic. Simply grill or bake them together with the bell pepper.

Cashews: For me, using cashews is the easiest way to make a creamy vegan sauce because it’s an ingredient that I always have at home and that just stores well. Simply soak them in hot water for 30 minutes and they will blend up into a perfectly creamy sauce. If you don’t have time to soak the cashews you can also of course just use heavy cream or vegan cream alternatives.

Nutritional yeast: This ingredient is optional. I like to use nutritional use when I make vegan dishes due to its cheese-like flavor which makes vegan dishes taste savorier. If you don’t have nutritional yeast at home, you can also just leave it out and the sauce will still be incredibly delicious.

Advertisements

Das brauchst du für eine cremige vegane rote Paprika Soße:

Gegrillte Paprika: die Hauptzutat einer Soße aus gegrillter Paprika ist natürlich gegrillte Paprika. Am Besten schmeckts natürlich, wenn ihr die Paprika auf dem Holzkohlegrill grillt, denn so bekommt sie ein schönes Raucharoma. Ihr könnt dabei einfach beim nächsten Mal grillen etwas mehr Paprika grillen und diese für diese Soße aufheben. Wer nicht extra den Grill anschmeißen will, kann die Paprika natürlich auch in einer Grillpfanne oder dem Ofen garen bis sie schwarze Stellen bekommt. Im Gegensatz zu einigen anderen Grillpaprika Rezepten, lassen wir die Haut der Paprika dran und sie wird einfach mitpüriert.

Anderes Grillgemüse: Um noch mehr Geschmack aus der Soße herauszukitzeln, dürfen natürlich Knoblauch und Zwiebeln nicht fehlen. Am Besten die beiden Lauchgewächse einfach zusammen mit der Paprika grillen bzw. backen.

Cashewnüsse: Cashewkerne sind für mich die einfachste Zutat um cremige vegane Soßen herzustellen, denn man hat sie in der Regel zu Hause und sie lagern sich gut. Die Cashewkerne lege ich für 30 Minuten in heißen Wässern ein, so kann man sie anschließend gut pürieren und sie ergeben eine richtig schön sahnige Soße. Wer keine Zeit zum Einlegen hat, der kann natürlich auch Sahne oder Sahnealternativen verwenden.

Hefeflocken: Dies ist eine optionale Zutat. Bei veganen Gerichten verwende ich gerne Hefeflocken, denn sie haben einen an Käse erinnernden Geschmack, der dieses Gericht noch etwas herzhafter schmecken lässt. Falls du keine Hefeflocken zu Hause hast, kannst du sie auch weglassen und die Soße wird trotzdem richtig gut schmecken.

Here’s the recipe:

Grilled Red Bell Pepper Pasta
Ingredients for two servings:
2 red bell peppers
1 small onion
3-4 cloves of garlic
½ cup (50g) cashews or ½ cup heavy cream
1 tbsp nutritional yeast
1 tbsp olive oil
salt and pepper to taste
200g of your favorite pasta, I used fusilli

To serve:
arugula, basil
Method:
1. Soak cashews in hot water for 30 minutes.

2. Core bell peppers and cut them in three to four parts. Cut the onion in half and add them together with the bell pepper and garlic to a bowl. Drizzle with olive oil and season with salt and pepper and mix everything so that all veggies are covered in oil and seasonings.

3. Heat up a grill or griddle pan and roast the vegetables until they have some black spots on both sides. You can also simply pop them in the oven for 20 minutes at 180°C or 360°F.

4. Meanwhile, cook your favorite pasta.

5. Drain the cashews. Add them to a blender with ½ cup of water, the roasted veggies and nutritional yeast. You might want to add more water until you reach your desired consistency. You can heat up the sauce in a pan so that it’s nice and hot.

6. Serve with pasta, fresh arugula and basil.
Nutritional information pre serving:
kcal: 620 carbs: 86,8g protein: 20,4g fat: 19,1g
Advertisements
Fusilli mit gegrillter Paprika Soße
Zutaten für zwie Portionen:
2 rote Paprikaschoten
1 kleine Zwiebel
3-4 Zehen Knoblauch
½ Tasse (50g) Cashew Nüsse oder ½ Tasse Sahne
1 EL Hefeflocken
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
200g Nudeln, z.B. Fusilli

zum Servieren:
Rucola, Basilikum
 
Zubereitung:
1. Cashewkerne in heißem Wasser für 30 Minuten einweichen lassen.

2. Das Innere der Paprika entfernen und sie in 3-4 Teile schneiden. Zwiebel halbieren und zusammen mit Paprika und Knoblauch in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer und Olivenöl dazugeben und auf dem Gemüse verteilen.

3. Einen Grill oder eine Grillpfanne erhitzen und das Gemüse anbraten, bis es schwarze Stellen auf beiden Seiten bekommt. Alternativ, im Ofen bei 180°C circa 20 Minuten backen.

4. Währenddessen, die Pasta laut Packungsanweisung zubereiten.

5. Cashewkerne abseihen und mit ½ Tasse Waser, dem Grillgemüse und den Hefeflocken in einem Mixer pürieren. Eventuell noch etwas mehr Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nach Belieben, die Soße in einem Topf kurz aufkochen, damit sie schön warm ist.

6. Mit Nudeln, Rucola und Basilikum servieren.
 
Nährwertangaben pro Portion:
kcal: 620 Kohlenhydrate: 86,8g Eiweiß: 20,4g Fett: 19,1g

You might also like:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s